Der NSU in DU ?

Wie nun bekannt wurde, wird die rechts-terroristische Gruppierung “Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) verdächtigt auch in Duisburg einen Mordanschlag durchgeführt zu haben. In den Trümmern ihrer Wohnung fand man eine Selbstschussanlage ähnlich dem Apparat aus dem am 15. Dezember 2003 in Duisburg-Meiderich ein Gaststättenbetreiber gravierend verletzt wurde. Wie dieser Mordanschlag sich noch heute, acht Jahre danach, auf sein Leben auswirkt, berichtet er in einem Interview. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass damit sein physisches, psychisches und soziales Wohlbefinden massiv geschädigt wurde. Letzteres ist der mit rassistischen Mutmassungen gespickten Berichterstattung in der (Boulevard)Presse zu verdanken. Wie schon bei den, mit rassistischem Unterton ausgeschmückten, zu “Döner-Morden” getauften Mordanschlägen ermittelte die Polizei im Umfeld des Opfers und konstruierte Schutzgelderpressungen, Verbindungen zur Mafia, Drogengeschäfte usw. Die üblichen und gefährlichen rassistischen Ressentiments! Dass die Person gerade aufgrund dieser Abstempelung als “Ausländer” Opfer eines Mordanschlags rechter Gewalttäter wurde, zieht man leider erst jetzt in Erwägung. Dass der Gastromiebetrieb des Opfers vorher mal ein Treffpunkt der rechten Szene in Meiderich war, könnte möglicherweise ein Tatmotiv sein. Da der aus der Türkei stammende Duisburger damit wohl dem üblichen rassistischen Vorstellung von einer “Verausländerung” entsprach, als er den Betrieb übernahm und die Nazis vor die Tür setzte. Fraglich würde bei dieser Erklärung nur bleiben, welche Teile der Meidericher Naziszene als Kontakt zum NSU gedient haben.

Die nach rassistischen Vorurteilen strukturierten Ermittlungen und Berichterstattungen kritisierten wir bereits in unserem Dossier “Nazis morden, der Staat hilft nach ?! … Auch in Duisburg!”. Das Dossier setzt sich primär mit der Rolle des Verfassungsschutzes im Fall des “National Sozialistischen Untergrunds” (NSU) auseinander und beschäftigt sich auch mit der Verharmlosung der regionalen Neonaziszene seitens der Polizei.

Quellen / weitere Infos:
http://www.derwesten.de/nachrichten/rechte-terrorzelle-wird-weiteren-mordversuchs-verdaechtigt-id6224443.html
http://www.derwesten.de/region/rhein_ruhr/das-attentat-zerstoerte-sein-leben-steckt-die-zwickauer-terrorzelle-dahinter-id6227290.html
http://media.de.indymedia.org/media/2011/11//320552.pdf

This entry was posted in Duisburg, Nazis, NSU, Rassismus. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.